Atomizer

Dampf einer E-Zigarette

Der „Atomizer“ ist der Dampfkessel, also die Herzkammer der elektrischen Zigarette. Dort wird aber kein Tabak verbrannt, sondern Zug für Zug eine kleine Menge einer aromatisierten Flüssigkeit, dem Liquid. Diese wird im Inneren der Verdampfereinheit zu einem Aerosol vernebelt, das sodann mit der angesaugten Luft eingeatmet werden kann.

 

Das Prinzip der künstlichen Nebelerzeugung ist dabei keineswegs neu. Es wird seit den 70-er Jahren bis heute unverändert bei Filmproduktionen verwendet. Auch dem geneigten Disco-Besucher dürfte der Kunstnebel bekannt vorkommen…