Sind E-Zigaretten schädlich?

Diese Frage wird sehr häufig gestellt. Sowohl von Umsteigern als auch von Neueinsteigern. In diesem Artikel werden wir versuchen, die Frage zu beantworten. Bitte vergiss für einen Augenblick alles, was du zu diesem Thema bislang gehört hast und lies diese Seite bis zum Ende durch. Danach darfst du dir dein eigenes Fazit bilden.

 

Inhaltsstoffe der herkömmlichen Zigarette

Es dürfte jedem Raucher inzwischen bekannt sein, dass Rauchen ungesund ist und Krebs verursacht.

 

Die Zigarette, deren Inhaltsstoffe sowie Auswirkungen und Folgen waren bereits Gegenstand hunderter wissenschaftlicher Untersuchungen. Auch wenn die Stoffe von Zigarette zu Zigarette leicht unterschiedlich sein können, gibt es viele schädliche Stoffe, die in jeder Zigarette enthalten sind bzw. beim Verbrennen des Tabaks entstehen können.

Ein kleiner Auszug aus Wikipedia:

  • Im Rauch einer Zigarette befinden sich bis zu 12.000 Inhaltsstoffe
  • Krebserregende Stoffe: Butadien, Benzol, Acetaldehyd, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, aromatische Arnine, N-Nitrosamine
  • Giftige Stoffe: Kohlenmonoxid, Stickstoffoxide, Benzol, Formaldehyd, Acetaldehyd, Methanol, Blausäure, Niktoin
  • Radioaktive Stoffe: Polonium-210, Plutonium

 

Gesundheitliche Folgen herkömmlicher Zigaretten

Die Erkenntnisse haben es in Form von Warnhinweisen bereits vor mehreren Jahren auf die Zigarettenschachteln geschafft. Hier einige bekannte Packungsaufschriften der herkömmlichen Zigarette. Als Raucher hat man sich nach der Einführung sehr schnell an die plakativen Aussagen gewöhnt... und nimmt sie tatsächlich nur noch als "Sprüche" wahr, ohne die eigentliche Aussage aufzunehmen.

  • Rauchen kann tödlich sein
  • Rauchen kann zu Durchblutungsstörungen führen und verursacht Impotenz
  • Rauchen in der Schwangerschaft schadet ihrem Kind

Wir lassen diese drei ausgewählten Hinweise kommentarlos im Raum stehen.

 

Inhaltsstoffe der E-Zigarette

Eine E-Zigarette

Bei der E-Zigarette wird das Liquid (aromatisierte Flüssigkeit) durch den Verdampfer in einen Nebel umgewandelt, der dann inhaliert wird. Dabei sind die Inhaltsstoffe wesentlich klarer als bei der herkömmlichen Zigarette. Das Liquid besteht aus:

  • Wasser
  • Propylenglycol
  • Glycerin
  • Alkohol
  • Lebensmittelaromen

Das ist bereits ein klarer Vorteil gegenüber der herkömmlichen Zigarette: die Inhaltsstoffe sind bekannt! Die guten Liquids renommierter Hersteller haben auf der Verpackung die kompletten Inhaltsstoffe aufgedruckt. Hast du das schon einmal bei der normalen Zigarette gesehen?

 

Zu den Inhaltsstoffen:

  • Wasser ist absolut unbedenklich ,-)
  • Propylenglycol ist vielen aus der Disco bekannt: Nebelmaschinen arbeiten damit, um einen schönen dichten Nebel zu erzeugen.
  • Glycerin wird in der Lebensmittel- und Kosmetikbranche verwendet, u.a. um Datteln und Kaugummis feuchtzuhalten aber auch als Süßungsmittel. In Kosmetikartikeln häufig als Feuchtigkeitsspender verwendet.
  • Lebensmittelaromen werden wie der Name schon sagt, in der Lebensmittelbranche verwendet, z.B. in den meisten "Vanillin"-Kuchenpäckchen, Fertig- oder Tiefkühlprodukten.

Vergleicht man diese Liste mit den Inhaltsstoffen der herkömmlichen Zigarette dürfte einem um einiges "wohler" dabei sein.

 

 

Gesundheitliche Folgen der E-Zigarette

Leider gibt es noch keine Langzeitstudien zum elektrischen Dampfen. Es ist durchaus möglich, dass die Inhaltsstoffe durch den Verdampfungsprozess und das Inhalieren Prozesse im Körper auslösen, die negativ sind. Es ist aber ebenso möglich, dass es keine schädlichen Prozesse auslöst und somit unbedenklich ist. Mehr kann man zu dem Thema aktuell nach unserem Kenntnisstand nicht sagen.

 

Fazit: Pro E-Zigarette

Die bessere Alternative E-Zigarette

Auf der einen Seite steht die herkömmliche Zigarette mit ihren 12.000 Inhaltsstoffen, von denen nachgewiesenermaßen 6 krebserregend und 8 giftig sind.

 

Auf der anderen Seite steht die E-Zigarette mit den klar definierten und deklarierten 4 Inhaltsstoffen, die einzeln und für sich gesundheitlich unbedenklich sind. Die Langzeitauswirkung ist noch unerforscht, womit eine Schädlichkeit weder bewiesen noch widerlegt wurde.

 

Unsere Meinung: wer bereits raucht und zu einer gesünderen bzw. deutlich weniger schädlichen Alternative wechseln möchte, ist bei der E-Zigarette richtig.

 

 Die Fakten liegen auf der Hand:

  • Die E-Zigarette enthält keine krebserregenden Stoffe
  • Die E-Zigarette enthält keine giftigen Stoffe*
  • Es gibt keine bewiesenen und durch Langzeitstudien abgesicherte Gesundheitsrisiken durch E-Zigaretten

 

*=außer Nikotin bei nikotinhaltigen Liquids